Kontakt

Psychotherapie Fricker
Deborah Fricker
079 593 94 60
  info@psychotherapie-fricker.ch
Psychotherapie Fricker


Meine Motivation und Werte

Motivation

Der Mensch und die zwischenmenschlichen Beziehungen interessieren mich seit Kind auf. Für mich ist es spannend, wenn Menschen sich öffnen, Gespräche tiefgründig werden und Gefühle ins Spiel kommen.

Aufgrund meiner Lebensgeschichte lernte ich früh, Menschen und ihre Stimmungslagen wahrzunehmen und einzuschätzen. Ich war ein feinfühliges und sensibles Kind und machte mir zu allem extrem viele Gedanken (z.B. zum menschlichen Zusammenleben, zu Natur und Umwelt, etc.). Mein Sinn für Gemeinschaft und Gerechtigkeit war ausgeprägt. Ich wünschte mir, die Welt wäre ein besserer Ort. Und ich wünschte mir, ich könnte dazu beitragen.

Es ist weiterhin ein Anliegen von mir, einen Beitrag zu einer etwas freundlicheren und mitfühlenderen Welt zu sein. Andere Menschen darin zu unterstützen, dass sie mehr aus ihrem Leben machen könne, erachte ich als sinnvoll. Weiterlesen... Haben Sie keine Angst, neben meinen idealistischen Vorstellungen, bin ich auch ein ganz bodenständiger Mensch. Ich weiss, wie und wo ich Menschen unterstützen kann und ich weiss auch, wo die Grenzen meiner Arbeit liegen. Zusätzlich ist mir wichtig, dass meine Klienten eigenverantwortlich bleiben und nicht abhängig von mir werden. Sie sollen lernen, sich selbst helfen zu können.

Ich selber habe einen grossen Entwicklungsprozess durchgemacht. Ich weiss aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, gewisse Prägungen (z.B. sich nicht liebenswert zu fühlen) und Startbedingungen im Leben mitzubekommen. Ich empfand das Leben lange als mühselig und schmerzhaft, obwohl ich in einer Umgebung aufwuchs, in der meine körperlichen Grundbedürfnisse gedeckt wurden und ich in vielem sicher nicht unprivilegiert war (wenn man vergleicht unter was für Bedingungen man aufwachsen könnte, z.B. Armut).

Mein Leben verlief unauffällig, ohne grösseren Rückschläge und ich machte, was man von mir verlangte. Aber ich war nicht glücklich und ich war auf der Suche. Ich hatte eine grössere Vision von meinem Leben. Ich sah auch andere Menschen mit ähnlichen Schwierigkeiten kämpfen, sie waren freudlos, abgekämpft, nicht sich selbst. Ich wollte einen Weg finden, dass ich das Leben leichter und freudvoller empfinden kann.

Und ja, es wurde leichter. Ich teile diese persönlichen Dinge mit Ihnen, um zu vermitteln, dass ich meine Fertigkeiten nicht hauptsächlich aus der Theorie habe. Und um Ihnen Mut zu machen, dass Veränderungen in der Persönlichkeit, sowie dann auch Veränderungen in den Lebensumständen, möglich sind.

Werte

Jeder Mensch ist einzigartig. Ich empfinde sehr viel Respekt und auch Freude über die Individualität eines jeden Menschen. Ich sehe in meinen Mitmenschen immer viele Ressourcen und unglaubliches Potenzial, welches sie meist selber nicht zu erkennen vermögen. Liebenswert zu sein, ist ein natürlicher Zustand von Geburt an, dieser geht leider häufig vergessen oder verloren.

Ich lebe soziale Werte wie Aufrichtigkeit, Verbundenheit und Offenheit. Mein Menschenbild ist ein Humanistisches.

Jeder Mensch hat ein Recht auf ein würdevolles Leben. Ich spreche von Klienten und nicht von Patienten, da ich nicht das Bild eines kranken Menschen vor mir habe. Dennoch nehme ich den Menschen mit seinen Schwierigkeiten ernst und unterstütze ihn nach besten Möglichkeiten.
 Reduzieren